Donnerstag, 3. August 2017

[Rezension] "Ich und die Walter Boys" von Ali Novak



Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und sonnt sich in der Aussicht auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Mit einer Lawine unvorhersehbarer Ereignisse: 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben nicht nur Pferde, sondern auch zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs von 6 bis 21, für die Privatsphäre ein Fremdwort ist, lautet Jackies erster Gedanke: Nichts wie weg. Und ihr zweiter: Moment ... ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus!



Jackie hat alles im Leben was sie braucht. Sie geht auf eine tolle Schule, hat gute Freunde und eine liebevolle Familie. Doch als die bei einem Unfall plötzlich ums Leben kommt, steht ihr eigenes plötzlich auf dem Kopf. Sie muss nun zu den Walters, heraus gerissen aus ihrer gewohnten Umgebung, hinein geworfen in eine Großfamilie die (fast) nur aus Jungs besteht. 

Die Geschwister mögen alle sehr gut aussehen, aber sie sind Biester. Biester Geschwister, die sich streiten das die Fetzen fliegen, aber auch genau so zusammen halten.  Jackie wir so immer wieder in Schwierigkeiten gebracht und ist ihren Streichen ausgesetzt. Nein, das Leben ist wirklich nicht mehr leicht für Jackie. Doch sie beißt sich durch und schafft es sogar immer wieder zu den einzelnen Brüdern durchzudringen. Dabei entsteht auch eine zarte Liebe, die nur überschattet wird von einer weiteren zarten Liebe, denn wenn sich zwei Walter Boys in dasselbe Mädchen verlieben ist Ärger vorprogrammiert..


Ein wirklich sehr schönes Sommerbuch. Sobald Jackie bei den Walters ist versprüht das Buch absolutes Sommerfeeling und es macht Spaß weiter zu lesen. Die Walters sind ein sehr bunter Haufen an verschiedenen Charakteren, sodass es nie langweilig wird. Mama & Papa Walter sind die guten Seelen des Hauses und kümmern sich sehr liebevoll um Jackie, die ja noch immer mit ihrem Verlust zu kämpfen hat.

Für den Liegestuhl unterm Sonnenschirm einfach perfekt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Meiung mit uns